Firmung

Gesalbt durch die Kraft des Hl. Geistes

 

Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort.

Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daher fährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren.

Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder.

Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.

Apostelgeschichte 2,1-4

 

Das Wort Firmung stammt vom lateinischen ab. „Firmare“ und heißt übersetzt „Stärkung“.

 

In unserem Seelsorgeraum findet die Firmung alle zwei Jahre statt. Die Begleitung der Firmlinge wird zusammen mit der Pfarre und der NMS durchgeführt.

 

Wer kann Patin/Pate werden?

 

  • Mindestens 16 Jahre alt
  • Katholisch, getauft und gefirmt
  • Eltern können nicht Paten der eigenen Kinder sein. Sie begleiten ihre Kinder ja sowieso.
  • Es ist sinnvoll, wenn Taufpaten auch Firmpaten sind, es muss aber nicht sein.
© 2017 Rechtlicher Vorbehalt: Der Seelsorgeraum Mittleres Lechtal hat auf seiner Homepage Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten haben. Wir sehen zur Zeit, dass diese Seiten vertrauenswürdig sind. Wir können aber keine Haftung für deren Inhalte übernehmen. OW | Designed By deSigns (MCW)